Ein Tag unterwegs mit dem Außendienst bei Karo As

Max Grinda ist seit Mai 2014 bei der Karo AS Umweltschutz GmbH, einer 100%igen Tochter der AVISTA OIL AG, im Außendienst beschäftigt und betreut das Gebiet Nord in unterstützender Funktion für die Gebietsleiter Herrn Jäger und Herrn Hocke.

Max Grinda

Max Grinda

Er erzählt uns in diesem Blogpost von seinen nicht immer ganz alltäglichen Arbeitstagen.

„Der frühe Vogel fängt den Wurm oder eben das Altöl!“

Sein Tag beginnt immer gegen 06:00 Uhr – mit einem Green Smoothie, einer kalten Dusche und einer persönlichen Morgenroutine – das gibt ihm die Power für den Tag und unterstützt körperlich sowie mental fit zu bleiben. Dies ist seiner Meinung nach wichtig, wenn man viel im Auto sitzt und „wenig Bewegung“ hat, sodass er zusätzlich vier bis fünfmal die Woche morgens oder abends sportlich aktiv ist und auf seine Ernährung achtet um Kraft bzw. Energie zu tanken.

Auch Stau kann Max kaum bremsen

Auch Stau kann Max kaum bremsen

Jeden Morgen wird seine To-Do-Liste noch einmal gecheckt, welche Aufgaben oder Telefonate müssen für den heutigen Tag noch erledigt werden um ein spezielles Ziel zu erreichen. Fünf bis zehn Verkaufsgespräche vor Ort führt er täglich in seinem Gebiet, davon ca. drei bis vier feste Termine pro Tag. Intensive Betreuung ist die Basis einer guten und langfristigen Kundenbetreuung. Oftmals sind darunter auch neue Kontakte, die unterwegs geknüpft werden.  Darüber hinaus fasst er Angebote nach, akquiriert telefonisch oder stattet den Kunden einen spontanen Besuch ab, die zuvor ein Angebot zur Entsorgung angefordert haben.

Er stellt Ihnen die aktuellen Produkte und Dienstleistungen zur Entsorgung vor, verhandelt mit Ihnen Konditionen oder erläutert ihnen die Details zum allgemeinen Ablauf oder zu Grenzwerten der Abfallprodukte.

Gelegentlich kommt es auch vor, dass Kunden bei ihm anrufen und gar nicht wissen welchen flüssigen Abfallstoff Sie zu entsorgen haben, da sie das Produkt nicht identifizieren können. In diesem Fall fährt Max persönlich zu den Kunden und schaut sich das Produkt und die Gegebenheiten vor Ort an, sprich: um was handelt es sich, ist es definierbar oder muss eine Vorabprobe zur Analyse gezogen werden?

karoas_tankwagen_avista

Per Telefon schaltet er sich oft mit seinen Bestandskunden oder auch mit den Gebietsleitern zusammen. Sie arbeiten sehr eng miteinander, unterstützen sich gegenseitig und tauschen sich über aktuelle Gegebenheiten am Markt aus. Er schätzt den regelmäßigen Austausch mit den berufserfahrenen Kollegen sehr, da ihm bei schwierigen Aufgaben oder speziellen Kunden sofort weitergeholfen wird.

Ohne unsere gut ausgebildeten und qualifizierten Entsorgungsfahrer könnten wir nicht so gut sein wie wir es heute sind – du kannst im Vertrieb so viele Abschlüsse machen wie noch nie, sie bringen dir aber nichts, wenn du kein gutes Team hinter Dir hast, welches diese Aufträge im Hintergrund schnell, sauber und fokussiert abarbeitet – bei Karo AS funktioniert das einwandfrei, jeder arbeitet untereinander Hand in Hand und verfolgt das gleiche Ziel: unsere Marktposition weiter auszubauen! Die Konkurrenz schläft nicht, im Vertrieb musst Du immer wieder aktiv vorangehen.

20161017_110229

Das Motto von Max: „Nicht die Großen fressen die Kleinen, sondern die Schnellen fressen die Langsamen – jeder Tag zählt!“

Auf die Frage: „Gibt es eine goldene Regel für Vertriebler?“ antwortet Max mit einem Lächeln im Gesicht:

Nein, den Vertrieb im Außendienst lernt man nur auf der Straße, da jedes Kundengespräch anders ist. Ich muss mich immer individuell auf den Kunden vorbereiten, einlassen und auf ihn zu gehen. Jeder erfolgreiche Geschäftsabschluss beginnt mit einem Gespräch. Wer aber seinem Geschäftspartner nicht einen sympathischen ersten Eindruck vermittelt, hat meist schlechte Karten. Um sich aber Tag für Tag zu verbessern und das Beste aus mir rauszuholen, führe ich abends ein Erfolgsjournal, in dem ich niederschreibe was alles gut gelaufen ist und was ich ändern muss, um beim nächsten Mal noch erfolgreicher zu sein!

Danke dir, Max, für deine Zeit und das Interview! Weiterhin viel Erfolg!